Tages- bis Dreitagestouren

26.07.2017 - 27.07.2017 Dufourspitze 4634m
Einmal auf dem höchsten Berg der Schweiz stehen? Mit guter Akklimatisation und entsprechendem Training haben Sie gute Chancen, ihren Traum zu erfüllen. Die Tour ist lang und der grösste Teil des Aufstiegs einfach. Nur am Gipfel ist leichte, aber exponierte Kletterei erforderlich.
28.07.2017 - 29.07.2017 Dom 4554m, Normalroute
Der Dom ist der höchste Viertausendern, der ganz auf Schweizer Boden liegt. Ein langer, aber wenig schwieriger, mehrheitlich vergletscherter Aufstieg mit kurzer Felspartie am Festijoch führt auf diesen markanten Berg.
04.08.2017 - 05.08.2017 Vrenelisgärtli 2903m von der Glärnischhütte
Eine ideale Tour für "Hochtourenschnupperer" mit einer einmaligen Aussicht!
05.08.2017 - 06.08.2017 Tödi 3614m, über den Bifertenfirn
Traumberg Tödi! Jetzt ist genau die richtige Zeit um diesen wunderbaren Berg bei guten Sommerverhältnissen zu Besteigen. Ein technisch leichtes, aber konditionell anspruchsvolles Wochenende.
13.08.2017 - 14.08.2017 Wetterhorn 3692m und Mittelhorn 3704m
Zwei unübersehbare Gipfel thronen über Grindelwald, der Eiger und links das Wetterhorn mit ihren mächtigen Nordwänden. Nur schon der Hüttenanstieg zur Gleckstein Hütte ist eine Reise wert! Oben erwarten uns bereits die schon fast zahmen Steinböcke.
15.08.2017 - 17.08.2017 Schreckhorn 4078m - Lauteraarhorn 4042m
Die zwei schönsten "Kletterviertausender" der Berner Alpen.
01.09.2017 - 02.09.2017 Selbsanft und Bifertenstock
Der N-Grat auf den imposanten Selbsanft (Huserhorn 2750m) ist eine alte, klassische und sehr lohnender Tour. Auch die anschliessende Route über die „Eisnase“ auf den Bifertenstock und den Abstieg über den legendären „Bänderweg“ sind unvergessliche Glarner Highlights.
08.09.2017 - 09.09.2017 Ringelspitz 3247m
Der „höchste St. Galler“, eine unvergessliche Rundsicht und eine gemütliche Hütte im Grünen erwarten uns.
15.09.2017 - 16.09.2017 Tödi 3614m, Westwand
Die Westwandroute auf den Tödi (Piz Russein) ist ein interessanter und abwechslungsreicher Aufstieg von der einmalig gelegenen Planurahütte (2947m) aus. Diese Route ist im Herbst ideal, da dann die Felsen schneefrei und die Gletscher auf dieser Seite trotz Ausaperung einfach zu begehen sind.
17.09.2017 Ortstock 2716m über den Salitritt
Die dolomitenartigen Südwände der Jegerstöcke sind ein Klettereldorado für Alpinkletterer, die nicht hinter jedem Sein einen glänzenden Bohrhaken erwarten! Der einfachste „Weg“ durch diese imposante, sechshundert Meter hohe Wand ist ein alter Jägerweg.
22.09.2017 Piz Ela 3339m, Überschreitung
Der markanteste Gipfel über Bergün ist der mächtige Piz Ela. Die lange Überschreitung von der Fuorcla da Tschitta nordwärts ist sehr abwechslungsreich und interessant, doch nur für Liebhaber von nicht immer zuverlässigem Fels geeignet!
30.09.2017 Vorab 3018m, "Jägerweg"
Eine einsame, versteckte Tour, durch eine wilde, kurzweilige Felsenlandschaft.
01.10.2017 Ortstock 2716m, Ostgrat
Der doppelgipflige Ortstock bildet die imposante Kulisse von Braunwald. Der hintere Gipfel (P. 2716) ist ein vielbesuchter Aussichtsberg, während der vordere Gipfel (P. 2703) nur von wenigen Bergsteigern aufgesucht wird.
06.10.2017 Mürtschenstöcke Überschreitung
Wenn man von Zürich her ins Glarnerland oder zum Walensee fährt, fällt einem schon bald das markante, dolomitenähnliche und breite Felsmassiv des Mürtschenstockes auf. Da die ganze Überschreitung im Jahr nur wenige Male begangen wird, werden wir vermutlich alleine unterwegs sein. Übrigens einer meiner Lieblingstouren!
07.10.2017 Schilt 2299m, Trilogie
Drei Routen in einem Aufstieg, der etwas andere Aufstieg mit viel Abwechslung und Abenteuer!
08.10.2017 Brünnelistock - Tierberg
Eine grandiose herbstliche Überschreitung im Oberseetal.
21.10.2017 Vorder Glärnisch 2327m über die "Schwösteren"
Eine einsame Tour auf den Vorder Glärnisch, die mit dem eindrücklichen Tiefblick!
22.10.2017 Rautispitz 2283m, "Schnüärli" Route
...eine urchige Tour mit einem nicht enden wollenden Tiefblick!
05.11.2017 "Gocht" mit Leistchamm 2100m
Legendär ist der Gocht, die Scharte zwischen Leistchamm und Nägeliberg hoch über dem Walensee. Eine ideale Spätherbsttour mit viel Sonne!
Anforderungen
« Juli 2017 »
Juli
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
SBB|CFF|FFS

 Fahrplan

 Datum: 
 Zeit: 
  Abfahrt 
Ankunft
Bahnverkehrsinformation